Sind Hunde auf dem Stadtmauerfest erlaubt?

Eingestellt von T0Bi

Der aktuelle Stand zum Thema Hunde auf dem Stadtmauerfest in Nördlingen ist folgender:

Gerne dürfen sie ihren Hund auf unser Historisches Stadtmauerfest mitbringen.

Es besteht jedoch Leinenpflicht! 

Außerdem sollten sie sich überlegen ob ihr Hund mit großen Menschenmassen und der Hitze bei entsprechender Witterungslage klar kommt.

Insbesondere bei Auftritten und Lagern bei denen andere Tiere (Pferde, Gänseherde, Greifvögel, Bauernhof am Obstmarkt/ bei der St.-Georgs-Kirche mit Kühen Schafe etc.) vor Ort sind sollten sie besonders auf ihren Hund achten, damit es zu keinen Zwischenfällen kommt.

Programmhöhepunkt zum Stadtmauerfest 2016

Eingestellt von T0Bi

Programmhöhepunkte im Überblick:



Freitag, 9. September 2016:
18.00 Uhr Eröffnung des „Historischen Stadtmauerfestes“ auf dem Marktplatz
21:00 Uhr „Feuergaukler Drakeley“auf dem Marktplatz

Samstag, 10. September 2016:
14.00 Uhr Brauchtums- und Folkloreumzug durch die Altstadt

Sonntag, 11. September 2016:
13.00 Uhr Historischer Festumzug
20.00 Uhr Gebetsszene und Großer Zapfenstreich 
Hier das Programm zum Download. 
Weitere Informationen findet ihr auf www.noerdlingen.de

Eingestellt von T0Bi

Gute Nachrichten!
Einer der zahlreichen Top Acts auf dem Nördlinger Stadtmauerfest 2016 wird zum wiederholten mal die französische Gauklertruppe Entr'Act sein.
Ihr dürft euch schon einmal freuen.


Stadtmauerfest Nördlingen Preise: 3 Tage Mittelalter für 10 Euro

Eingestellt von T0Bi


Auch im Jahr 2016 bleibt es beim Nördlinger Stadtmauerfest bei familienfreundlichen Eintrittspreisen.
Das Ticket in Form einer Holzplakette, die für das gesamte historische Wochenende innerhalb der Stadtmauer gilt, wird es pro Person für 10 Euro an den fünf Stadttoren zu kaufen geben.

Palkette für alle drei Tage:
  • Erwachsene 10 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 5 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei
Tageskarten für Freitag: 
  • Erwachsene 5 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 2 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei

Tageskarten für Samstag bzw. Sonntag: 

  • Erwachsene 6 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 3 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei

Nächte des Liedes und des Lichts

Eingestellt von T0Bi

Unter diesem Titel werden auf den Plätzen und Gassen in der Nördlinger Altstadt verschiedene Musikgruppen das Stadtmauerfest zu einem unvergesslichen Wochenende machen.
Neben der am Freitag Abend auftretenden Gruppe "Dunkelschön"

www.dunkelschoen-musik.de
sind noch weitere Highlights wie die französische Gruppe "Entr'Act"
 zu erwarten.

www.facebook.com/EntrActSpectacle

Eintrittspreise Stadtmauerfest Nördlingen 2013

Eingestellt von T0Bi


Ab sofort können die Holzplaketten für das Stadtmauerfest 2013 im Vorverkauf in der Touristeninformation Nördlingen im Leihhaus gekauft werden.
Die Preise der Eintrittskarten stellens ich wie folgt dar:

Palkette für alle drei Tage:
  • Erwachsene 9 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 5 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei
Tageskarten für Freitag: 
  • Erwachsene 4 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 2 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei

Tageskarten für Samstag bzw. Sonntag: 

  • Erwachsene 5 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 3 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei

Das Ries ein Gottesgarten

Eingestellt von Tobi


Heute ein schönes Gedicht von Wilhelm Nieß

Das Ries ein Gottesgarten

Nördling’, Oetting‘, Wemding, Harburg, fruchtbar schuf einst Gott das Ries.
Wörnitz, Eger, Mauch, Schwalb, Rohrach netzen hier ein Paradies,
wo der Landmann erntet Garben voller Korn und voller Kern.
An Kartoffeln brauchst nicht ...

Das Stadtmauermuseum

Eingestellt von T0Bi

Das Stadtmauerfst 2010 ist nun also vorbei und die lange Warterei bis zum nächsten Fest beginnt.
Doch auch zwischen den Festen kann man die Geschichte der Nördlinger Stadtmauer auf eine ganz besonere Art erleben. Nämlich im Stadtmauermuseum, das seit 1987 im Torturm des Löpsinger Tors beheimatet ist und über 6 Etagen in Bildern und Exponaten die Geschichte der Wehranlage sehr eindrucksvoll erzählt. Von der 41 Meter hohen Turmstube hat man einen wunderschönen Blick über die Altstadt und den Rieser Meteortenkrater.

Die Öffnungszeiten:
27.Mäz bis 7. November
Montag: 
geschlossen
Dienstag- Sonnatg:
10:00-16:30

http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtmauermuseum

Parken in Nördlingen am Stadtmauerfest

Eingestellt von T0Bi

Für alle unsere auswärtigen Besucher, die vor haben mit dem Auto zu kommen stellt sich natürlich spätestens vor den verschlossenen Toren der Altstadt die Frage; Wo kann ich denn parken? Daher hier einige der größten Parkplätze direkt vor den Stadttoren Nördlingens.

Für das Stadtmauerfest 2016 wurden auf dem ehemaligem BayWa Gelände in der Adamstraße ca. 200 weitere Parkplätze für die Besucher geschaffen.




Vor dem Baldinger Tor (im Norden der Stadt) :
Parkplatz Kaiserwiese (>2000 Parkplätze, 10 Min. in die Stadt)

Vor dem Löpsinger Tor (im Nordosten der Stadt): 
Parkplatz Löpsinger Tor (~80 Parkplätze, 2 Min. in die Stadt)
Parkplatz Am Luntenbuck beim neuen Kino (5 Min. in die Stadt)
Parkplatz Top-Baumarkt (10 Min. in die Stadt)

Vor dem Deininger Tor (im Osten der Stadt) :
Parkplatz Deininger Tor (~400 Parkplätze, 2 Min. in die Stadt)
Parkplatz bei der Post (~80 Parkplätze, 5 Min. in die Stadt)
Parkhaus am Bahnhof  (150 Parkplätze, 10 Min. in die Stadt)

Vor dem Reimlinger Tor (im Süden der Stadt) :
Parkplatz im Graben am Reimlinger Tor (~80 Parkplätze, 2 Min. in die Stadt)
Parkplatz hinter der Alten Turnhalle (~50 Parkplätze, 5 Min. in die Stadt)

Vor dem Berger Tor (im Süden der Stadt) :
Parkhaus am Berger Tor  (~150 Parkplätze, 10 Min. in die Stadt)
Parkplatz am Friedhof (~50 Parkplätze,  15 Min. in die Stadt)

Die Stadtmauer hat es ins digitale Zeitalter geschafft

Eingestellt von T0Bi

Ihr könnt dieses Jahr nicht auf das Stadtmauerfest nach Nördlingen und wollt trotzdem unserer runden Mauer die Ehre erweisen. Kein Problem, denn die Stadtmauer hat den Sprung in digitale Zeitalter geschafft! Mit Google Earth oder direkt in Google Maps könnt ihr euch die komplette Stadtmauer samt allen Toren und Türmen sowie etlichen weiteren wichtigen Gebäuden der historischen Altstadt ansehen. Viel Spaß bei diesem kostenlosen Rundflug über die ehemals freie Reichsstadt Nördlingen:

Nicht verpassen sollte man das Dramatische Ensemble auf dem Stadtmauerfest

Eingestellt von T0Bi



Zum Historischen Stadtmauerfest vom 17. bis 19. September in Nördlingen spielt das Dramatische Ensemble den mittelalterlichen Comedy-Ulk Schelmuffskyswahrhaftige, kuriöse und sehr gefährliche Reisebeschreibung zu Wasser und zu Lande" von Bernhard Hampp. Das Stück mit Akrobatik und Musik lehnt sich an den gleichnamigen Roman von Christian Reuter aus dem Jahr 1696 an. Das Dramatische Ensemble spielt unter anderem im Hof der Druckerei C.H. Beck sowie an wechselnden Orten auf einem Theaterkarren.
http://www.dramatisches-ensemble.de/Stadtmauerfest.html

Interview im Kostümfundus des Vereins Alt Nördlingen

Eingestellt von T0Bi

Ein Interview mit Frau Ulrich über die Geschichte des Kostümfundus vom Verein Alt Nördlingen.


Interview
Das Interview in voller Länge zum Anhören.

Was kostet der Eintritt für das Stadtmauerfest?

Eingestellt von T0Bi

Die Aktuellen Preise für das Stadtmauerfest 2016 finden sie hier

Die Holzplaketten die man an jedem Stadttor als sog. Pflasterzoll erwerben muss um in die Stadt zu gelangen können ab sofort im Vorverkauf in der Touristeninformation im Leihhaus gekauft werden.
Traditionell wurden diese von den Donau-Ries Werkstätten der Lebenshilfe angefertigt.
Die Preise für das Stadtmauerfest 2010 in Nördlingen im Überblick:

Palkette für alle drei Tage:
  • Erwachsene 8 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 5 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei
Tageskarten für Freitag: 

  • Erwachsene 3 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 2 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei







Tageskarten für Samstag bzw. Sonntag: 


  • Erwachsene 4 Euro 
  • Jugendliche bis 16 Jahre 3 Euro
  • Kinder bis zu 1,30 Meter Körpergröße sind frei













Der Flyer mit Programm

Eingestellt von T0Bi

Programmhöhepunkte im Überblick:

Freitag, 17. September 2010:
18.00 Uhr Eröffnung des „Historischen Stadtmauerfestes“ auf dem Marktplatz
21:00 Uhr „Corvus Corax“- die Könige der Spielleut auf dem Marktplatz

Samstag, 18. September 2010:
14.00 Uhr Brauchtums- und Folkloreumzug durch die Altstadt

Sonntag, 19. September 2010:
13.00 Uhr Historischer Festumzug
19.30 Uhr Gebetsszene und Großer Zapfenstreich 
Hier der Flyer zum Download. 
Weitere Informationen findet ihr auf www.noerdlingen.de

Ein Blog rund um das Stadtmauer

Eingestellt von T0Bi

Mein inoffizieller Blog über das Nördlinger Stadtmauerfest.
Anfang dieses Jahres fiel mir das Buch über unser letztes Historisches Stadtmauerfest 2007 in die Hände. Als gebürtiger Nördlinger liegt mir besonders viel an der Stadtgeschichte und das Stadtmauerfest ist eines der festlichen Höhepunkte, auf das sich glaube ich jeder Nördlinger alle drei Jahre wieder freut. Daher beschloss ich einfach mal nach den Anfängen dieses einmaligen Festes zu forschen. Aus diesem Gedanken heraus entstand dann die Idee meine gesammelten Informationen in einem Blog zusammenzutragen um vielleicht auch dem ein oder anderem ebenfalls Interessierten mehr über unser Stadtmauerfest zu verraten. Ich versuche den Blog nach und nach sowohl mit Wissenswertem über das Historischen Stadtmauerfests als auch über Nördlingen selbst zu füllen. Hin und wieder wird es auch Einträge über aktuelle Veranstaltungen sowie besonders sehenswerte Dinge in unserer Stadt geben, die man sich als Gast in Nördlingen nicht entgehen lassen sollte.

Corvus Corax auf dem Stadtmauerfest 2010

Eingestellt von T0Bi

Wie schon beim vergangenen Stadtmauerfest wird auch dieses Jahr zum Auftakt am Freitag Abend auf dem Marktplatz eine Mittelalter Rockband auftreten. Nachdem 2007 bereits die Gruppe "Furunkulus" den Zuschauern richtig einheizte, wird das diesmal die Mitterlalterband schlechthin nämlich "Corvus Corax" übernehmen. Am Freitag, 17. September 2010 kann man ab 21°° Uhr den Königen der Spielleute lauschen.
Der Eintritt für das Konzert ist bereits im Pflasterzoll, das man den Torwachen an den Stadttoren entrichten muss enthalten.


Hier ein kleiner Rückblick von Furunkulus von 2007:



Stadtmauerfest 2004

Eingestellt von T0Bi

Als Rückblick auf des Stadtmauerfest aus dem Jahr 2004 ist hier einen Beitrag der damals vom SWR ausgestrahlt wurde und in dem man auch sehr viel Informatives erfahren kann was die Vereine hinter den Kulissen so alles vorzubereiten haben.




Jedes Jahr ein Buch voller Erinnerungen

Eingestellt von T0Bi

1984 erschien das erste Buch nach dem Fest zum Gedenken an den 350. Jahrestags der Schlacht zu Nördlingen. Seit 1987, zum ersten "Historischen Stadtmauerfest" erscheint regelmäßig ein Dokumentationsband, der die schönsten Momente jedes Festjahres in Bild und Wort festhält. Dieses einmalige Werk wird regelmäßig von dem Nördlinger Verlag F. Steinmeier herausgebracht und durch die Sparkasse Nördlingen gefördert.


Die aktuellen Bücher gibt es u.a. in der Touristeninformatinon im Leihhaus am Markplatz sowie in der Buchhandlung Greno oder bei Bücher Lehmann in Nördlingen. Außerdem kann man sie hier online bestellen: Verlag F. Steinmeier oder bei Amazon.de. Ältere Exemplare kann man sich in der Stadtbücherei Nördlingen ausleihen.


In der Touristeninformatinon kann man sich auch die DVDs der letzten Stadtmauerfeste kaufen.

Eine kulinarische Köstlichkeit

Eingestellt von T0Bi

Der Rahmfleck ist nicht nur auf dem Nördlinger Stadtmauerfest eine sehr beliebte Mahlzeit. Auch auf anderen historischen Festen und Märkten kann man diese kulinarische Köstlichkeit, die in Steinbacköfen entsteht für 3 Taler erweben. Der Fladen selbst besteht aus Roggenbrotteig der mit Sauerrahm Zwiebeln, Speck und Lauch belegt ist. Am besten schmeckt er natürlich wenn er gerade frisch dampfend aus dem Steinbackofen kommt. Einer der vielen Stände an dem man das leckere Gebäck kaufen kann ist direkt auf dem Tändelmarkt zu finden.

Es gibt viel zu sehen

Eingestellt von T0Bi

Dem Museum Augenblick sollte jeder einen Besuch abstatten, der schon immer einmal wissen wolle, wo das Kino eigentlich seinen Anfang hatte.

Museum "augenblick"

Prangerg‘schichten
Urteilsverkündungund und Bestrafung liederlichen Gesindels darf natürlich auch nicht fehlen.

Die Reichsmünzstätte Nördlingen

Eingestellt von T0Bi

Auf dem Stadtmauerfest kann man vor der Neuen Schranne auch Münzprägern zusehen. Das Privileg des Münzprägens hatte Nördlingen schon im Mittelalter.
Der gewaltige Umsatz auf der Nördlinger Messe veranlasste König Sigmund, im Jahr 1418 in Nördlingen eine Reichsmünzstätte zu errichten. Im Jahr 1431 verpfändete Sigmund die Nördlinger Münze wie auch die von Frankfurt und Basel an Konrad von Weinsberg, von dem sie sich, weil eine Auslösung nicht erfolgte, 1452 auf seine Kinder vererbte. Nach dem Tod Philipp von Weinsberg im Jahre 1503 kam die Nördlinger Münze an dessen Tochtermann Eberhard von Epstein, der sich seit 1505 Graf von Königstein nannte. Seit 1535 war sie im Besitz des Grafen Ludwig von Stolberg, bis sie im Jahr 1571 im Zusammenhang mit dem Prozess gegen den Münzmeister Jakob Binder, der wie schon so mancher seiner Vorgänger schlechte Münzen gemacht hatte, ihr Ende fand.
Das Münzhaus gibt es heute noch und es befindet sich wie könnte es auch anders sein am Anfang der Münzgasse. Aktuell wird das sehr gut erhaltene Fachwerkhaus wieder unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten von Grund auf saniert.

Stempel und Münzen, 15. Jht.


Münzen geprägt auf dem Stadtmauerfest 1996

Weitere Informationen:

Rasanter Besucheranstieg

Eingestellt von T0Bi

Dass sich das "Historische Stadtmauerfest" nicht nur bei den Nördlingern selbst großer Beliebtheit erfreut lässt sich sehr gut an folgender kleiner Grafik feststellen. Innerhalb von 30 Jahren gab es einen Besucherzuwachs von rund 700 Prozent.

Historische Bierbeschau anno 1466

Eingestellt von T0Bi

Im Jahr 2004 fand zum ersten mal die "Nördlinger Bierbeschau anno 1466" statt. Hierbei galt es nach spätmittelalterlicher Tradition das anlässlich zum Stadtmauerfest gebraute Bier, nämlich den sogenannten "Danieltrunk" zu begutachten und den Preis für die Halbe Maß für die Festtage festzulegen.

Firlefanz - Vielerlei Gaukelei

Eingestellt von T0Bi

Alte Bekannte, die man immer wieder auf dem Stadtmauerfest erleben kann sind die Gaukler der Gruppe Firlefanz. Ihr Lager schlagen sie traditionell im sogenannten "Brandstätter Hof" wo sie das dortige Publikum mit allerlei Spaß und Gaukelei unterhalten. Alle drei Jahre lässt die Feuerwehr Nördlingen aus dem Parkplatz in der Nauebaugasse den "Brandstätter Hof" entstehen, man kann dort neben Speis und Trank auch das Schwedenlager der Gruppe "Sperreuth" bewundern.
www.firlefanz.de


Eine Weitere Gruppe, die für viel Spaß auf dem Stadtmauerfest sorgt ist
www.aptus-ludus.de

Hexenkessel auf dem Markplatz

Eingestellt von T0Bi

Ein unvergesslicher Höhepunkt am Freitag Abend des Stadtmauerfestes 2007 war der Auftritt der Truppe Furunkulus. Die Spielleut für die Ewigkeit verwandelten innerhalb von kürzester Zeit den Marktplatz vor der St. Georgskirche in einen wahren Hexenkessel.

Der letzte seines Standes?

Eingestellt von T0Bi

Ich denke jeder hat schon einmal eine Folge dieser sehr bemerkenswerten Serie gesehen. Wer ein Fan von altem Handwerk, wie es auch auf dem Nördlinger Stadtmauerfest auf dem Brettermarkt, dem Schäfflesmarkt, dem Kohlenmarkt oder in der Neubaugasse gezeigt wird ist und dem der Titel "Der letzte seine Standes?" dennoch nichts sagt, der hat dringenden Nachholbedarf. Diese einmalige Sendereihe stellt in jeder Folge alte Handwerksberufe vor, die vom Aussterben bedroht sind oder sogar mit dem vorgestellten Meister aussterben werden, da es keinen Nachfolger mehr gibt. Gerade da Nördlingen seit jeher seine Traditionen mit äußerster Sorgfalt pflegt kann man gerade hier sowie im gesamten Ries noch etliche Spuren von altem Handwerk antreffen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass allein 4 der 68 Folgen der Serie Berufe zeigt die es nur noch in Nördlingen gibt. Wer diese einmaligen Bilddokumente also noch nicht gesehen hat sollte dies unbedingt noch tun. Leider wurde die Serie vor kurzem vom Bayerischen Rundfunk eingestellt vereinzelt kommen zwar noch Wiederholungen, aber es gibt auch die Möglichkeit sich einzelne Folgen auf der Homepage von "Der letzte seines Standes?" auf DVD und Video zu bestellen. Wer weiß vielleicht kann man noch einmal mit einer Limited DVD Edition "Nördlinger, letzte ihres Standes" rechnen. Gerade zum Historischen Stadtmauerfest 2010 wäre dies etwas ganz besonderes.


www.handwerksfilme.de
Folgenübersicht

Lagerleben und Kanonen

Eingestellt von T0Bi

Was wären Mittelalterfeste ohne Lagerleben. Nichts! Darum haben über die gesamte Altstadt hinweg die Landsknechte verschiedenster Vereine ihre Quartiere aufgeschlagen. Dort präsentieren sie stilgerecht ihre Ausrüstung oder Dinge wie das Kettenhemdflechten. Natürlich darf eine Vorführung ihrer Waffengewalt nicht fehlen. Und so kann man z.B. im Ochsenzwinger an der Alten Bastei die Schwertfechtgruppe „Einherjer“ oder Landsknechte aus ganz Süddeutschland beim Kanonenschießen bestaunen. Sowie den Landsknechten des Schwedenlagers „Hortus Bellicus“ im  Graben an der Baldinger Mauer beim Salutschießen zusehen.

Eröffnung des Stadtmauerfestes 2007

Eingestellt von T0Bi


Historischer Kaufmannszug 2007

Eingestellt von T0Bi

Am 11. Juni 2007 kam der Historische Kaufmannszug in Nördlingen an. Insgesamt umfasste der Tross 15 Fuhrwerke, 35 Pferde und annähernd 120 Mitwirkende in historischen Kostümen. Der Zug war auf der 330 Kilometer langen Reise von Augsburg nach Seligenstadt, einer alten Kaufmannsstraße. Als er in Nördlingen ankommt wird er von Oberbürgermeister Hermann Faul und mit einer festlichen Ansprache des historischen Bürgermeisters vom Verein Alt Nördlingen vor der Freitreppe am Nördlinger Rathaus herzlich empfangen. Auf der Wiese des Burger Weihers (beim Eisplatz ) wurde das Übernachtungsquartier aufgeschlagen.

Der Große Zapfenstreich 2004

Eingestellt von T0Bi

Am Sonntag Abend wurde dann mit dem Großen Zapfenstreich das Stadtmauerfest mit der Gebetsszene aus dem Stück "Die arge Not von Nördlingen" wieder beendet.


Des Tages Ende ist gekommen
und Stille kehrt nun bei uns einen.
Bald ist des Lichtes Spur verglommen
Der Schatten kühle hüllt uns eine.
Was wir geschaffen mit den Händen
was Ziel uns war hier in der Zeit
das alles muss auf Erden enden
wenn uns bedrängt die Dunkelheit.
Lasst mutig uns der Ängste wehren
die Zuversicht sei unser Stab
wenn wir voll Dank das Antlitz kehren
zu dem der uns das Leben gab.


Herrgott auf Knien wir danken
dass du uns so gnädig bewacht
unser Leben verschonet
gebrochen der Feinde Macht
ihm der den Sieg uns verleihet
Trost und Geborgenheit
sei unser Loblied geweihet
Heut und in Ewigkeit.


Herrgott du Lenker der Zeiten
sei unser Fürsprecher du
lass unsere Stadt nun erblühen
schenk ihr den Frieden dazu.


Zum festlicher Abschluss singt der ganze Marktplatz dann die Nationalhymne.

Eröffnung des Stadtmauerfestes 2004

Eingestellt von T0Bi